Aktiv beim Borbecker Weihnachtsmarkt am 1. Dezember

Der Borbecker Weihnachtsmarkt hat eine gute Tradition: Seit 25 Jahren treffen sich Einrichtungen, Vereine und Verbände auf dem Alten Markt vor der Dionysius-Kirche und bieten Handgemachtes und Leckeres für den guten Zweck an. Mit von der Partie sind am 1. Dezember auch unsere Pflegeheime Albert Schmidt Haus, Haus St. Maria Immaculata und das Papst Leo Haus. „Seit vielen Jahren bieten wir Kräbbelchen und Liköre an, die wir zum großen Teil mit unseren Bewohnern hergestellt haben“, erklärt Claudia Gräf-Breiderhoff vom Sozialen Dienst Haus St. Maria Immaculata. „Und weil die Geschmäcker verschieden sind, gibt es die unterschiedlichsten Sorten“, ergänzt Hubert Röser, Quartiersmanager im Pst Leo Haus. „Wir haben z.B. Lakritz- und Rhabarber-Likör und den „Seelentröster aus dem Leo“ – eine Schokoladen-Sahne-Kreation, die von der Zunge ohne Umweg über den Magen direkt auf die Hüften geht – aber so was von lecker!“ Auch Gabriele Kommander vom Sozialen Dienst des Albert Schmidt Haus’ freut sich auf den Weihnachtsmarkt: „Das ist immer wieder ein schönes Erlebnis, mit den Menschen ins Gespräch zu kommen!“ Der Erlös der Verkäufe wird übrigens zugunsten eines Projekts der Don Bosco-Schwestern gespendet, die ebenfalls am Stand sein werden.